Lehrwerkstätte

Lebensmittelproduktion auf höchstem technischen Niveau. Unser
Ausbildungprogramm verbindet traditionelles Handwerk mit
modernsten Technologien.

Ausbildungsschwerpunkte:


Jobrotation

Laut Akademieplan sind unsere Lehrlinge während der Lehrzeit
mindestens einmal jährlich in jeder Abteilung tätig, um das gesamte
und grundlegende Know-How eines Fleischverarbeiters bestmöglich
zu erlernen. Unsere Lehrlinge haben auch die Möglichkeit die Tätigkeit
des Fahrverkäufers, der Qualitätssicherung sowie die Aufgaben in der
Betriebsküche kennen zu lernen. Bis zum Ende der Lehrzeit soll sich
die optimale Abteilung für den Lehrling herauskristallisieren.


Praktische Übungsstunden in der Lehrwerkstätte

In unserer Lehrwerkstätte wird alle 1 bis 2 Wochen mit unseren
Lehrlingen eine eigene "Lehrlingsproduktion" durchgeführt.
Dabei wird mit den Lehrlingen der Prozess der Produktfindung
erarbeitet sowie die Rezepturerstellung bis hin zur Produktion
der Produkte. Ziel ist es diese Produkte an einer eigens dafür
eingerichteten Lehrlingstheke in unseren Filialen dem Kunden zu
präsentieren und schmackhaft zu machen.


Schulungen

Im Rahmen eines Akademieplans werden unseren Lehrlingen
verschiedenste Schulungen geboten. Großteil der Schulungen ist
dabei verpflichtend zu besuchen. Es werden Schulungen in
den Bereichen Verfahrenstechnik, Maschinentechnik, Zusatzstoffe,
Qualitätssicherung, Prozessoptimierung und Persönlichkeit angeboten.

Dieses Ausbildungsprogramm ist die Basis für einen qualifizierten
Fleischverarbeiter mit Aufstiegschancen zur potentiellen Führungskraft.

Video